Was ist Open Innovation?

Open Innovation eröffnet im Zeitalter der Digitalisierung neue Wege der Innovation und generiert radikal neue Ideen, indem unübliche Wissensgeber/innen, zum Beispiel User/innen und Experten und Expertinnen aus anderen Unternehmen, Regionen oder sogar anderen Branchen frühzeitig in Innovationsprozesse eingebunden werden. Bei der offenen Innovation tüfteln Unternehmen nicht nur innerhalb ihres Betriebs an neuen Ideen, sondern binden von Anfang an Akteure wie Kunden und Kundinnen, Anwender/innen, Lieferantinnen und Lieferanten oder interessierte Personen in den Innovationsprozess ein.

Sie alle tragen mit ihrem Wissen und ihren Erfahrungen zur Entstehung von neuen Lösungen bei. So werden Produkte entwickelt, die näher an den Kundenvorstellungen angelehnt sind und dadurch größeren Erfolg am Markt haben.

Digitale Crowdsourcing-Plattformen garantieren, dass Menschen an jedem Ort und zu jeder Uhrzeit am Projekt arbeiten können.

VON OPEN INNOVATION PROFITIEREN

Bei Open Innovation beschäftigen sich viele Teilnehmer/innen intensiv mit deiner Fragestellung. Durch die digitale Vernetzung von Ideengeber/innen und die Motivation der Zielgruppe kann finanzieller, zeitlicher und organisatorischer Aufwand minimiert werden. Begeistert das Projekt, können aus Mitmacher/innen schnell (Marken-)Botschafter/innen werden.

Die kollaborative Form der Online-Zusammenarbeit lässt sich in vielen Bereichen einsetzen, wo Kreativität, neue Ideen und konstruktive Meinungen gefragt sind: bei der Ideengenerierung für neue Produkte und Dienstleistungen.